Nahrungsergänzung im Sport: Ein Interview mit Sven-David Müller

with Keine Kommentare

Experten Interview Nahrungsergänzung

Ich hatte die Möglichkeit ein Interview mit Sven-David Müller, einem der bekanntesten Medizinjournalisten und Ernährungs-Autoren Deutschlands, zu führen. Sven-David Müller ist staatlich anerkannter Diätassistent, Diabetesberater der Deutschen Diabetes Gesellschaft und Master of Science in Applied Nutritional Medicine (Angewandte Ernährungsmedizin). Für seine Leistungen im Bereich der Nahrungsaufklärung wurde Sven-David Müller mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Mit 6,5 Millionen verkauften Büchern (unter anderem dem im Verlag Natural Challenge erschienenen Buch „Sporternährung: Bedarfsgerechte Konzepte für Ausdauer-, Kraft- und Freizeitsport“) und einem Masterabschluss im Bereich der Ernährungswissenschaften ist er der perfekte Ansprechpartner um uns Fragen rund um den Bereich Nahrungsergänzung im Sport zu beantworten.

Sven-David Müller

Sportler und Nährstoffbedarf: Haben nach Ihrer Einschätzung Sportler einen erhöhten Eiweiß-, Mineralstoff- und Vitaminbedarf?

Natürlich haben Menschen, die sich regelmäßig (mehr als 3-mal wöchentlich, jeweils mindestens 1 Stunde) sportlich betätigen, einen anderen Nährstoffbedarf. Allein über den Schweiß gehen mehr Nährstoffe, vor allem Mineralstoffe und wasserlösliche Vitamine, verloren. Zudem werden durch den Sport im Rahmen von Regenerationsprozessen weitere zusätzliche Mikronährstoffe in größerer Menge benötigt. Verluste müssen immer ausgeglichen werden, um eine gute Versorgung des Körpers gewährleisten zu können.

Nahrungsergänzungsmittel werden häufig mit Bodybuildern assoziiert. Werden zusätzliche Nährstoffe nur für Kraftsportler benötigt?

Zusätzliche Nahrungsergänzungsmittel sind sinnvoll im Kraftsport mit den Zielen Muskel- und Kraftaufbau. Aber nicht nur. Auch Ausdauersportler haben einen höheren Nährstoffbedarf. Bei Ausdauersportarten ist die Dauer und Intensität der sportlichen Belastung ausschlaggebend.

Nahrungsergänzungsmitteln gibt es vor allem als Massenware. Sehen Sie Mehrwert in einer individuellen Anpassung?

Ja. Für Sportler muss der individuelle und nicht der statistische Bedarf an Nährstoffen gedeckt werden. In manchen Fällen hat eine zusätzliche Zufuhr zudem trainingsförderliche Effekte oder verbessert die Regeneration.

Studien der WHO warnen vor Mangelernährung in Europa. Stimmen Sie diesen zu?

In Deutschland gibt es wenige Menschen, die sich ausgewogen ernähren. Unausgewogene Ernährungsweise ist die Norm in Deutschland. Leider. Demnach gibt es natürlich Mangelernährung in Europa und auch in Deutschland. Sie betrifft aber insbesondere kranke Menschen wie beispielsweise Krebspatienten oder Magersüchtigen.

In wie fern ist der Bereich „unzureichende Ernährung im Sport“ klinisch erfasst?

Der Bereich Sporternährung ist weniger klinisch erfasst. Einzelne Studien belegen jedoch eine unzureichende Versorgung. Dies kann darauf zurückgeführt werden, dass Sportler praktisch nie eine adäquate Ernährungsberatung und Supplementation erhalten.

Supplimo versucht, die oben angesprochenen Probleme zu lösen. Was halten Sie vom Supplimo-Konzept?

Supplimo verbessert die Versorgung des Körpers mit lebenswichtigen und wertvollen Nahrungsinhaltsstoffen – wie beispielsweise Mineralstoffen und Vitaminen. Dadurch kann die Regeneration nach sportlicher Belastung im Training verbessert werden und die Gesundheit unterstützt werden, wenn die Verwender sich an die Regeln einer gesunden Lebensweise halten.

Vielen Dank für Ihre Zeit, Herr Müller (www.svendavidmueller.de)

Deine Gedanken zu diesem Thema